Schlagwort-Archiv: Menschenrechte

SCHWERER STAND FÜR MENSCHENRECHTE

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=schwerer-stand-fuer-menschenrechte

“WIR HOFFEN, MIT DEM STAAT IN EINEN DIALOG ZU KOMMEN”

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=wir-hoffen-mit-dem-staat-in-einen-dialog-zu-kommen

DAS TÖTEN NIMMT KEIN ENDE

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=das-toeten-nimmt-kein-ende

“DIESEM MEXIKANER SCHIEBEN WIR DAS IN DIE SCHUHE”

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=diesem-mexikaner-schieben-wir-das-in-die-schuhe

EIN SCHIMMER HOFFNUNG

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=ein-schimmer-hoffnung

DAS PRINZIP DES KLEINEREN ÜBELS

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=das-prinzip-des-kleineren-uebels

RÜCKKEHR DER ALTEN REPUBLIK

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=rueckkehr-der-alten-republik

MENSCHENRECHTE IN DER KRISE

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=menschenrechte-in-der-krise

// ARGENTINIENS DUNKLE ZEITEN

„Die dunkelste Etappe unserer Geschichte.“ Als Vertreter der Neuen Rechten fällt Argentiniens Präsident Mauricio Macri im Gegensatz zur Alten Rechten die verbale Distanzierung von der bis dato letzten argentinischen Militärdiktatur nicht schwer. Diese nahm vor 40 Jahren, am 24. März 1976 mit einem Militärputsch ihren Ausgang und forderte bis zu ihrem Ende 1983 rund 30.000 Opfer. Macri erdreistete sich am Jahrestag gar zu betonen, dass er mit seinem Gast Barack Obama übereinstimme: „Heute müssen wir unsere Verpflichtung bekräftigen, die Demokratie und die Menschenrechte zu verteidigen, die überall auf der Welt täglich auf dem Spiel stehen.“

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?ln_editorial=argentiniens-dunkle-zeiten

RASANTE REFORMEN

100 Tage Regierung Macri, 40 Jahre Putsch, der Besuch des US-Präsidenten Barack Obama: Der März war in Argentinien politisch überfrachtet. Der neue Präsident Mauricio Macri baut das Land im Eiltempo um und zieht Teile der Opposition auf seine Seite, während die Linke noch nach geeigneten Strategien gegen die neoliberale Regierungspolitik sucht.

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=rasante-reformen

MORD MIT ANKÜNDIGUNG

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=mord-mit-ankuendigung-2

UNERMÜDLICHE KÄMPFERIN

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=unermuedliche-kaempferin

TOTE FÜR TURBINEN

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=tote-fuer-turbinen

Steilvorlage für Maduro

Es klingt so martialisch wie paranoid: Anfang März stellte Barack Obama in einem offiziellen Dekret besorgt fest, dass „die Situation Venezuelas eine ungewöhnliche und außerordentliche Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA“ darstelle. Als hätte die venezolanische Luftwaffe gerade die ersten Angriffe auf das Weiße Haus gestartet, rief der US-Präsident „einen nationalen Notstand“ aus, „um mit dieser Bedrohung umgehen“ zu können. Doch weder hat sein venezolanischer Amtskollege Nicolás Maduro zum antiimperialistischen Erstschlag ausgeholt, noch Obama die Nationalgarde in Alarmbereitschaft versetzt. Vielmehr werfen die USA Maduros Regierung vor, Menschenrechte zu verletzen und oppositionelle Kritiker*innen gewaltsam zu verfolgen.

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?ln_editorial=steilvorlage-fuer-maduro

Medienmärchen Nisman

Eine schweigende Masse für Wahrheit und Gerechtigkeit. Es sind hunderttausende empörte Bürger*innen, die „die Gewalt satt haben“ und am 18. Februar protestierend durch Buenos Aires ziehen, um dem verstorbenen Staatsanwalt Alberto Nisman eine letzte Ehre zu erweisen. Sie fordern die Aufklärung seines zweifelhaften Ablebens und „Gerechtigkeit für einen armen Mann, der sein Leben der Wahrheit geopfert hat“. All dies klingt, als müsste man sich direkt in den Schweigemarsch einreihen – wer ist nicht für Wahrheit und Gerechtigkeit? Eine Regierung, die im Verdacht steht, ihre eigenen Staatsanwält*innen zu ermorden: Wem wird nicht unheimlich bei diesem Gedanken?

Weiter lesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?ln_editorial=medienmaerchen-nisman

Tabaré Vázquez bietet Frente die Stirn

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=tabare-vazquez-bietet-frente-die-stirn

Von der Regierung vergessen

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=von-der-regierung-vergessen

Stadtgärten in Nicaragua

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=stadtgaerten-in-nicaragua

Nach dem Frühling

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=nach-dem-fruehling

Dubiose Zusammenarbeit

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://lateinamerika-nachrichten.de/?aaartikel=dubiose-zusammenarbeit

Ältere Beiträge «