Dossier 20 - Sein oder Schein? | Gewalt und Staat | Mexiko

„EINE DER SCHWERSTEN MENSCHENRECHTSVERLETZUNGEN“

Interview mit der mexikanischen Menschenrechtsanwältin Sofía de Robina über gewaltsames Verschwindenlassen

Andrés Manuel López Obrador (AMLO) übernahm 2018 die Regierungsverantwortung für ein Land, das sich in einer schweren Menschenrechtskrise befindet. Die Anwältin Sofía de Robina, die Angehörige von gewaltsam Verschwundenen begleitet, analysiert im Interview mit LN Fortschritte und Widersprüche der Menschenrechtspolitik unter AMLO.

Interview und Übersetzung: Steffi Wassermann

Lies den Artikel in unserem aktuellen Dossier „Sein oder Schein? – Die neue progressive Welle in Lateinamerika“. Das Dossier liegt der aktuellen Oktober/November-Ausgabe bei und kann hier kostenlos heruntergeladen werden.

Ähnliche Themen