Ecuador | Nummer 563 – Mai 2021

IN 76 TAGEN VOM VERLIERER ZUM PRÄSIDENTEN

Neoliberaler Guillermo Lasso gewinnt die Wahl

In Ecuador gewinnt der Vertreter der traditionellen Rechten die Präsidentschaftswahl. Der Wahlprozess offenbart tiefgehende Widersprüche in der Linken Ecuadors und Lateinamerikas. Hoffnung auf Widerstand gegen eine Fortsetzung neoliberaler Reformen machen die sozialen Bewegungen des Landes.

Von Ferdinand Muggenthaler

Lies den kompletten Artikel in unserer aktuellen Mai-Ausgabe

Ähnliche Themen