Bewegung | Indigene | Nummer 576 - Juni 2022 | Wahlen

„KÖNNEN WIR NOCH WEITERE VIER JAHRE SO LEBEN?“

Interview mit den Aktivistinnen Alice Pataxó und Tejubi Uru Eu Wau Wau

Alice Pataxó und Tejubi Uru Eu Wau Wau sind Aktivistinnen für die Rechte der indigenen Völker in Brasilien. Im Rahmen der Aktionswoche der Kampagne „Our Food” sind sie nach Europa gereist, um über ihr politisches Engagement und ihre Erfahrungen zu berichten und auf Themen der indigenen Agenda aufmerksam zu machen. Neben Deutschland besuchen sie Polen, Frankreich, Belgien und Slowenien. Am 23. Mai haben die LN sie in Berlin interviewt.

Von Jô Osbórnia

Lies den kompletten Artikel in der Juni-Ausgabe!

Tejubi Uru Eu Wau Wau (rechts im Bild) ist indigene Aktivistin und Hauptvertreterin des indigenen Volkes der Uru Eu Wau. Sie ist Mitglied des Vereins der indigenen Frauen und der Jugend in Rondônia. Sie ist die erste Vertreterin der Uru Eu Wau, die ins Ausland reist. Alice Pataxó (links im Bild) kommt aus Südbahia, aus dem indigenen Territorium Barra Velha. Sie ist indigene Online-Aktvistin und vertritt die Pataxó bei Veranstaltungen von nationalen und internationalen Organisationen. Aktuell ist sie Botschaftlerin für Umweltthemen des WWF-Brasilien.

Ähnliche Themen