Gewalt und Staat | Kolumbien | Nummer 571 - Januar 2022

EIN BRÜCHIGER FRIEDEN

Analyse zum fünften Jahrestag der Unterzeichnung des Friedensabkommens in Kolumbien

Fünf Jahre sind seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen dem kolumbianischen Staat und den Revolutionären Bewaffneten Streitkräften Kolumbiens – Volksarmee (FARC-EP) vergangen. Das Abkommen beendete einen bewaffneten Konflikt, der sieben Millionen Menschen zu Flucht und Vertreibung zwang. Doch was genau ist seit 2016 in Kolumbien geschehen? Wurde das Friedensabkommen umgesetzt? Was hat funktioniert und was muss in Zukunft verbessert werden?

Von Angela Jaramillo

Lies den kompletten Artikel in der aktuellen Januar-Ausgabe

Ähnliche Themen