Bewegung | Lateinamerika | Mexiko | Nummer 582 - Dezember 2022

VIER FRAUEN, EIN GEMEINSAMER KAMPF

Über den Aktivismus lateinamerikanischer Migrant*innen in Mexiko

Migrant*innen aus lateinamerikanischen Ländern haben in Mexiko auch unter der aktuellen Regierung von Präsident Andrés Manuel López Obrador (AMLO) mit Feminiziden, Rassismus und gewaltsamem Verschwinden- lassen zu kämpfen. In öffentlichen geführten Diskussionen über Gewalt gegen Migrant*innen und ihre Angehörigen rückt die Rolle von Frauen oft in den Hintergrund. Dabei werden viele Migrant*innen trotz und gerade wegen dieser schwierigen Lage gegen Ungerechtigkeit aktiv, wie diese vier Beispiele zeigen.

Von Indi-Carolina Kryg

Lies den kompletten Artikel in der Dezember-Ausgabe

Ähnliche Themen