Mitmachen

Die Redaktion der Lateinamerika Nachrichten ist ein offenes Kollektiv von 20 bis 25 Ehrenamtlichen mit unterschiedlichen Bezügen zu Lateinamerika. Mit viel Spaß an der Redaktionsarbeit und an Debatten über politische Entwicklungen in Lateinamerika produzieren wir zehnmal im Jahr eine aktuelle Ausgabe. Unterstützt werden wir dabei von Autor*innen, die in Lateinamerika leben oder gelebt haben. Einmal in der Woche treffen wir uns zu einer offenen Redaktionssitzung in Berlin – seit dem Beginn der Pandemie in hybrider Form, so dass auch Menschen teilnehmen können, die nicht in Berlin leben.

Bei der Redaktionsarbeit bringen sich alle so viel ein, wie es ihre Zeit gerade zulässt: Texte schreiben, Interviews führen, redigieren, layouten, Fotos suchen – es gibt viele kleine und größere Aufgaben, die Du von Anfang an übernehmen und Dich, Deine Fähigkeiten und Interessen einbringen kannst. Als offenes Kollektiv bleibt die Redaktion immer „jung“, ohne das vorhandene Wissen zu verlieren – ein Konzept, das seit fast 50 Jahren funktioniert.

Unsere Redaktionssitzungen finden jeden Donnerstag um 19 Uhr in unseren Räumen im Mehringhof in Berlin-Kreuzberg statt (Gneisenaustr. 2 a, Aufgang III, im 5. Stock).

Wir freuen uns immer über neue Gesichter, auch wenn Du keine journalistische Erfahrung mitbringst! Schick uns einfach eine Mail, wenn Du vorbeikommen möchtest: redaktion@ln-berlin.de