«

»

Artikel drucken

Globale Öffentliche Güter

Der von dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) geprägte Begriff der Globalen Öffentlichen Güter (global public goods) bezeichnet Güter, deren Nutzen nicht nur auf die nationale Ebene beschränkt ist, sondern über Landesgrenzen, Bevölkerungsgruppen und Generationen hinaus reicht. Beispiele für Globale Öffentliche Güter, die in UN-Dokumenten aufgeführt werden, sind: Globaler Frieden, internationale Sicherheit, Völkerrecht, Schutz der Menschenrechte, Ernährungssicherheit, Gesundheit, Wissen und Information, finanzielle Stabilität, Chancengleichheit, Klimaschutz etc. Es wird also (in der englischen Sprache) nicht von „Gut“ als Synonym für Produkt, sondern im übertragenen Sinne von dem was „gut ist“, gesprochen und zwischen goods und bads unterschieden. So ist zum Beispiel der Klimawandel, der das global public good Klimaschutz erst hervorbringt, ein global public bad.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/globale-oeffentliche-gueter/