«

»

Artikel drucken

Was übrig bleibt

AQUILO QUE SOBRA

gosto daquilo que sobra.
daquilo que as pessoas desprezam.
na feira, recolho entre os dejetos
a semente da abóbora, a folha da mandioca.
no empório, compro o farelo do trigo, do arroz.
gosto de me alimentar de coisas nutritivas.
pessoas principalmente.
mas nossa cultura, assim como os grãos, refina as pessoas.
tira delas o mais nutritivo e deixa apenas o miolo sem sustância.
por isso gosto do que sobra.
das pessoas desprezadas como eu.

 

WAS ÜBRIG BLEIBT

ich mag was übrig bleibt.
was die leute nicht schätzen.
auf dem markt sammle ich reste ein
kürbiskerne, maniokblätter.
kaufe im laden weizenkleie, kleie vom reis.
ich ernähre mich gern von nahrhaften dingen.
hauptsächlich von menschen.
aber unsere kultur raffiniert die menschen genau wie die körner.
entzieht ihnen alles nahrhafte, hinterlässt eine krume ohne biss.
deswegen mag ich was übrig bleibt.
von menschen, die man, wie mich, nicht schätzt.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/was-uebrig-bleibt/