Dossier | Green Grabbing | Nummer 498 - Dezember 2015

Den Turbo auf grün schalten – und Grün auf turbo

Die Versuche von Regierungen und Konzernen, fossile durch bio-basierte Energie zu ersetzen, haben drastische Konsequenzen

Wir leben in großen Zeiten: Nicht weniger als das Ende des fossilen Zeitalters wird allerorten verkündet. „Dekarbonisierung“ heißt das beim G-7 Gipfel, die Weltbank bereitet sich und die Menschheit auf eine „Null Emissionen“ Welt vor. Das ist zweifelsohne eine gigantischen Transformation: Die kapitalistische Industrialisierung beruhte schließlich auf der Ausbeutung fossiler Energien, sie sind der Brennstoff des Systems. Aber längst hat die Forderung nach dem Ausstieg aus dem fossilen Modell die Umweltecke und kapitalismuskritische Kreise verlassen und ist im politischen Mainstream angekommen. In diesem Kontext nimmt Bioökonomie eine Schlüsselstellung ein: Die fossil-basierte Ökonomie soll durch bio-basierte Produktion nicht nur ergänzt, sondern ersetzt werden. Und die Konflikte sind vorprogrammiert.

Von Thomas Fatheuer

…………………………………………………………………………………………………………………….
Lies den kompletten Artikel im Dossier „Green Grabbing und Bioökonomie“
…………………………………………………………………………………………………………………….

 

Ähnliche Themen