«

»

Artikel drucken

Profundes Wissen über Mexiko

Es gibt sie also doch, Länderbeschreibungen, die weit über die spröde Ausstrahlung sonst üblicher wissenschaftlicher Abhandlungen hinausgehen und zudem noch Wert als Reiseführer haben. Das Buch Mexiko – Das Politische Reisebuch des seit langer Zeit in Mexiko lebenden US-Amerikaners John Ross ist eine von ihnen. Auf einer übersichtlichen Seitenzahl schafft er es, die wesentlichen Grundzüge der mexikanischen Gesellschaft, Kultur, Wirtschaftsentwicklung und Politik sowie deren wichtigste Akteure aus einer kritischen Perspektive darzustellen. Hervorzuheben ist, dass Ross dabei nicht einfach starr diese Kategorien abhandelt, sondern einzelne relevante Themen herausgreift, denen er die harten Fakten in einem leicht lesbaren journalistischen Stil beimischt.
So schreibt er über die verschiedensten Facetten der wirtschaftlichen Entwicklung Mexikos, wobei er beispielsweise auch deren Auswirkung auf die Bevölkerung oder die Struktur des informellen Sektors nicht außer Acht lässt. Andere Themen sind eine ausführliche Beschreibung der politischen Kultur Mexikos, bei der auch die Beschaffenheit der mexikanischen Opposition gut beleuchtet wird, oder aber auch die Beschreibung des korrupten mexikanischen Polizei- und Gerichtssystems, dem massive Menschenrechtsverletzungen geschuldet sind. Zeit bleibt bei diesen hintergründigen Analysen auch immer wieder für Querverweise und Exkurse. Interessant sind zudem die kritischen Anmerkungen des deutschen Übersetzers Klaus Pedersen, durch die beispielsweise die von Ross zu optimistisch eingeschätzte Entwicklung der Freihandelszone NAFTA anhand von alternativem Zahlenmaterial relativiert wird.
Alles in allem ist Mexiko – Das Politische Reisebuch so informationshaltig, dass selbst Mexiko-Kenner neue Erkenntnisse gewinnen können oder ihre schon vorhandenen groben Einschätzungen konkretisiert sehen. Von Moctezumas Sturz bis zum UNAM-Streik 1999, vom nachbarschaftlichen Sparsystem „Tanda“ bis zu mexikanischer Rockmusik ist alles enthalten. Man merkt, dass sich der Journalist John Ross umfassend in Mexiko auskennt, und so auch die gelebte Realität in diesem Land extrem gut widerspiegeln kann. Mexiko-Einsteiger sparen sich mit diesem Buch langwierige Informationsveranstaltungen und zeitaufwendige Recherche nach weiteren Hintergrundinfos.

John Ross: Mexiko – Das Politische Reisebuch. Geschichte, Gesellschaft, Kultur. UNRAST-Verlag Münster 2004. Originalausgabe von 2000 übersetzt von Klaus Pedersen. 168 Seiten, 14 Euro

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/profundes-wissen-ueber-mexiko/