Chile | Colonia Dignidad | Erinnerung | Literatur | Nummer 576 - Juni 2022

VERGEBEN, VERSCHWEIGEN, VERGESSEN?

Zwei Neuerscheinungen zum Umgang mit der Geschichte der Colonia Dignidad

Gleich zwei neue Publikationen zur Colonia Dignidad beleuchten aus sehr unterschiedlichen Perspektiven verschiedene Facetten jener deutschen Siedlung in Chile: Meike Dreckmann-Nielens Dissertation Colonia Dignidad zwischen Erinnern und Vergessen analysiert den Umgang mit der Vergangenheit innerhalb der ehemaligen Siedlungsgemeinschaft. Dieter Maier und Luis Narváez werten in Kartei des Terrors ein Geheimarchiv der Colonia Dignidad aus, das für deren Einbindung in den Repressionsapparat der chilenischen Diktatur steht.

Von Ute Löhning

Lies den kompletten Artikel in der Juni-Ausgabe!

Meike Dreckmann-Nielen // Die Colonia Dignidad zwischen Erinnern und Vergessen. Zur Erinnerungskultur in der ehemaligen Siedlungsgemeinschaft // transcript Verlag // 2022 // 29 Euro // kostenloser PDF-Download mit Open Access unter: https://www.transcript-open.de/isbn/6213

Dieter Maier, Luis Narváez // Kartei des Terrors. Notizen zum Innenleben der chilenischen Militärdiktatur (1973-1990) aus der Colonia Dignidad // Schmetterling Verlag // 2022 // 19,80 Euro // Online-Karteikartenarchiv auf: www.fichas-chile.com

Ähnliche Themen