Brasilien | Nummer 569/570 - November/Dezember 2021 | Umwelt & Klima

ALLES NUR „BLABLABLA“

Bei der COP26 will Brasiliens Regierung ihr internationales Image aufpolieren

Als „Wendepunkt für die Menschheit“ bezeichnete der britische Premier Boris Johnson die Weltklimakonferenz COP26, die seit dem 31. Oktober 2021 in Glasgow stattfindet. Zusammen mit Vertreter*innen aus rund 200 Staaten, sitzt auch Brasiliens Regierung mit am Verhandlungstisch. Für ihre katastrophale Anti-Umweltpolitik bekannt, versucht die offizielle Regierungsdelegation die Welt und die Wirtschaft nun davon zu überzeugen, dass sich Brasilien vom Bremser zum Vorreiter in Sachen Klima- und Umweltschutz wandeln will.

Von Julia Ganter

Lies den kompletten Artikel in der aktuellen November-Dezember-Ausgabe

Ähnliche Themen