„DIE REICHEN MUSSTEN ZUR ZISTERNE“

Interview mit dem Aktivisten Mario Rodríguez von Wayna Tambo – Red de la Diversidad über Wasserknappheit und Wasserkraft

Während in den Städten Boliviens das Wasser trotz Regenzeit knapp ist, wird im Amazonas ein Wasserkraftwerk zum Energieexport geplant. Die LN sprachen mit Mario Rodríguez über die Produktion und Nutzung von Energie und Wasser in der Stadt. Inwiefern werden Kämpfe um Wasser und Energie von oder zwischen Stadt und Land geführt? An dem Forschungszentrum für Kernenergie zeigt sich, wer sich Widerstand leisten kann.

Von Interview: Evelyn Linde

…………………………………………………………………………………………………
Lies den kompletten Artikel in der März-Ausgabe
…………………………………………………………………………………………………

Ähnliche Themen