«

»

Artikel drucken

It’s Trini-Time – Vorbereitungen zum Karneval der Kulturen in vollem Gange

Seit vier Jahren erfreut sich der an Pfingsten in Berlin stattfindende „Karneval der Kulturen“ großer Beliebtheit. Erwachsen war die Idee zu dieser Festivität ursprünglich in Anlehnung an den seit Ende der siebziger Jahre alljährlich in London stattfindenden „Nottinghill Carnival“. Dieser hatte sich im Zusammenhang mit den Polizeikrawallen Anfang der achtziger Jahre extrem politisiert.
Die mittlerweile für den karibischen Karneval so charakteristische Soca-Musik entstand letzten Endes aus diesem Umfeld heraus. Die involvierten Soul- und Calypsomusikern thematisiserten in ihren oft spontan gereimten Songtexten Liebe, Leid und eben auch die Tagespolitik beiden südlichsten Karibikinseln, Tobago und Trinidad.
Für den Berliner Karneval der Kulturen hat sich kürzlich die Gruppe Caribbean Cosmo gegründet, die unter dem Mottio „Come to life“ teilnehmen wird. Ohne den Polit-Anspruch ad acta zu legen, steht bei dem Kreuzberger Karnevalszug eindeutig die Lebensfreude im Vordergrund. Zunächst als Mitglider anderer Combos agierend, etablierte sich die mittlerweile mehr als 30 Mitglieder umfassende Gruppe von „Trinis“ und anderen Berlinern als eigene Formierung, mit gesponsortem Equipment und einer eigenen Maskenwerkstatt, dem MASCAMP. Hier werden gemeinsam unter der fachfraulichen Anleitung der diesjährigen „Queen“ Gail Edmund-Faatz, ihres Zeichens Schneiderin, die diversen Karnevalskostüme hergestellt, alles gemäß dem Motto: „work and fun“.

Wer Lust hat, mitzumachen:
Jump up! Wind down! Take part!
Kontakt: Gail Edmund-Faatz
FON: 030-6234841

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/its-trini-time-vorbereitungen-zum-karneval-der-kulturen-in-vollem-gange/