Kategorienarchiv: Nummer 489 – März 2015

Medienmärchen Nisman

Eine schweigende Masse für Wahrheit und Gerechtigkeit. Es sind hunderttausende empörte Bürger*innen, die „die Gewalt satt haben“ und am 18. Februar protestierend durch Buenos Aires ziehen, um dem verstorbenen Staatsanwalt Alberto Nisman eine letzte Ehre zu erweisen. Sie fordern die Aufklärung seines zweifelhaften Ablebens und „Gerechtigkeit für einen armen Mann, der sein Leben der Wahrheit geopfert hat“. All dies klingt, als müsste man sich direkt in den Schweigemarsch einreihen – wer ist nicht für Wahrheit und Gerechtigkeit? Eine Regierung, die im Verdacht steht, ihre eigenen Staatsanwält*innen zu ermorden: Wem wird nicht unheimlich bei diesem Gedanken?

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/ln-editorial/medienmaerchen-nisman/

Höchste Mordrate weltweit

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/hoechste-mordrate-weltweit/

Zwei von siebzehn

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/zwei-von-siebzehn/

Wie David gegen Goliath

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/wie-david-gegen-goliath/

„Es ist ein harter Kampf“

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/es-ist-ein-harter-kampf/

Verdammt zur Entwicklung

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/verdammt-zur-entwicklung/

Kinder müssen gehört werden

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/kinder-muessen-gehoert-werden/

Es rumort im „Reich der Straffreiheit“

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/es-rumort-im-reich-der-straffreiheit/

Auf dem Weg zum Narcostaat

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/auf-dem-weg-zum-narcostaat/

„Unvereinbar mit unserer Mission“

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/unvereinbar-mit-unserer-mission/

Fliegende Flüsse, umgestülpte Wälder und die trockene Stadt

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/fliegende-fluesse-umgestuelpte-waelder-und-die-trockene-stadt/

Zehn Jahre ohne Dorothy

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/zehn-jahre-ohne-dorothy/

Unter Generalverdacht

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/unter-generalverdacht/

In Geduld üben

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/in-geduld-ueben/

Der Mozart von Jamaika

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/der-mozart-von-jamaika/

„Mit Regen und Erinnerung bekleidet“

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/mit-regen-und-erinnerung-bekleidet/

Eine Zahl, die Geschichten erzählt

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/eine-zahl-die-geschichten-erzaehlt/

Salat gegen Schlaflosigkeit

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/salat-gegen-schlaflosigkeit/

Schmerz und Entfremdung

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/schmerz-und-entfremdung/

Ein peruanisches Drama

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/ein-peruanisches-drama/

Verdrängung und Zukunft

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/verdraengung-und-zukunft/

Die Macht der Grenzen im Kopf

Viel stärker als sein Vorgängerband bietet Grenzregime II eine globale Perspektive auf den Themenkomplex um Migration und Grenzmechanismen und versammelt so auch einige Texte zu Lateinamerika. Iban Trapabaga ergründet in seinem Artikel zu den Innenräumen der Migration anhand zweier Fallbeispiele, wie die allgemeine Diskriminierung von Migrant*innen in Ciudad Juárez selbst in solidarischen Beziehungen zu Macht- und Abhängigkeitsverhältnissen führt.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/die-macht-der-grenzen-im-kopf/

Weder Clown noch Spinner

Die Eliten waren am Ende. Mit der brutalen Niederschlagung des Caracazo, der antineoliberalen Revolte 1989, hatte das politische Establishment Venezuelas in großen Teilen der Bevölkerung deren letztes Vertrauen verspielt. Das einst als „stabilste Demokratie Lateinamerikas“ verklärte venezolanische Zweiparteiensystem erodiert

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/weder-clown-noch-spinner/

Jia Zhang-ke, ein Mann aus Fenyang

Walter Salles ist einer der bekanntesten und erfolgreichsten brasilianischen Regisseure, der mit Die Reise des jungen Che 2003 auch an internationalen Kinokassen einen Erfolg erzielte. Sein bekanntestes Werk in Brasilien ist Central do Brasil von 1998, prämiert mit zwei Goldenen Bären sowie einem Golden Globe und zweifach für einen Oscar nominiert.

Weiterlesen »

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://lateinamerika-nachrichten.de/artikel/jia-zhang-ke-ein-mann-aus-fenyang/